Die Regeln (5)

Die Regeln, fünfter Teil:

REGEL#9//Wenn du bei schlechtem Wetter fährst, heißt das das du ein krasser Typ bist. Basta.
Bei schönem Wetter zu fahren ist ein Luxus der nur für Sonntage und breite Boulevards vorbehalten ist. Solche die bei miesem Wetter fahren – sei es kalt, nass oder ungewöhnlich heiß – sind Mitglieder eins Clubs von Fahrern welche am Morgen vor einer langen Ausfahrt den Vorhang zur Seite ziehen um nach dem Wetter zu sehen, des Regens der vom Himmel gewahr werdend, einem ironischen Lächeln erlauben über ihr Gesicht zu ziehen. Das ist ein Fahrer der seine Arbeit liebt.


REGEL#10//Es wird nicht leichter, du wirst nur schneller.
Dieser Satz von Greg LeMond sagt uns das Training, Klettern und Rennen hart sind. Und es bleibt hart. Oder mit Greg Henderson anders ausgedrückt: “Training ist wie mit einem Gorilla kämpfen, du hörst nicht auf wenn du müde bist sondern wenn der Gorilla müde ist.” Sur la plaque, Deppen.

Quelle: velominati.com

Die Regeln (4)

Die Regeln, vierter Teil:

REGEL#7//Bräunungslienien sollen kultiviert, und rasiermesserscharf gehalten werden.
Unter keinen Umständen dürfen die Ärmel aufgerollt werden um die Bräunungslienien in irgendeiner Art zu vermindern. Ärmellose Trikots dürfen auf keinen Fall zum Einstatz kommen


REGEL#8//Sattel, Lenker und Reifen sollen sorgsam aufeinander abgestimmt werden.
Gültige Optionen sind:
Sattel, Lenker und Reifen schwarz; oder
Den Lenker an die Farbe des oberen Teils des Steuerrohrs, den Sattel an die Farbe des oberen Sitzrohrs und die Reifen an die Farbe des nächstgelegenen Teils des Rahmens anpassen; oder
Sattel und Lenker an die Farbe der Decals anpassen; oder
Schwarz, schwarz, schwarz

Quelle: velominati.com

Die Regeln (3)

Die Regeln, dritter Teil:

REGEL#6//Befreie deinen Geist, deine Beine werden folgen.
Der Verstand ist dein größter Feind. Bedenke alles was du zu bedenken hast bevor du auf dein Rad steigst. Wenn die Pedale anfangen sich zu drehen, umhülle dich mit den Empfinungen der Fahrt – dem Geruch der Luft, dem Geräusch der Reifen, dem Gefühl des fliegens wenn das Fahrrad auf der Straße rollt.

Quelle: velominati.com

Die Regeln (2)

Die Regeln, zweiter Teil:

REGEL#4//Es geht um’s Rad
In der Tat, absolut, ohne Frage, zweifelsfrei, um’s Rad. Jeder der etwas anders behautet ist offensichtlich ein kompletter Idiot.

REGEL#5//Härte dich verdamt nochmal ab ²

² Stijn Devolder zu Regel 5, als Verteidigung das er in Belgien blieb während seine Teamkammeraden ins sonnige Spanien reisten: “Es ist nicht so kalt das man auf dem Rad friert. Es geht von 0 bis minus 1 Grad Celsius und dran stirbt man nicht, es stärkt den Charakter”.

Quelle: velominati.com

Sportsmanship – Die Regeln

velominati.com

Zu einem mit Passion betriebenen Sport gehört eine gewisse Etikette und die Regeln sind bei Velominati einzusehen. Das ganze ist eine wunderbare Mischung aus ernst gemeintem Sportsmanship und humorvoller (Selbst-)ironie.

Aufmerksam lesen , die Regeln beachten und nicht alles ernst nehmen… 😉

Edit: Damit auch Leute die des Englischen nicht mächtig sind etwas davon haben, werde ich nach und nach die Regeln übersetzten.

Die Regeln (1)

REGEL#1//Beachte die Regeln

REGEL#2//Mit gutem Beispiel voran gehen
Es ist demjeningen der die Regeln kennt verboten andere wissentlich zu unterstützen diese zu brechen.

REGEL#3//Leite Uneingeweihte an
Egal wie gut du denkst das dein Grund ist wissentlich Die Reglen zu brechen, er ist niemals gut genug.